L-Visa werden erteilt an ausländische Staatsangehörige, die sich zu touristischen Zwecken, Verwandtenbesuchen oder aus anderen persönlichen Gründen in der VR China aufhalten werden.

Einzureichende Unterlagen

  • Ein Reisepass, der vom Tag der Antragsstellung an noch mindestens 6 Monate gültig ist und mindestens zwei freie Seiten für Sichtvermerke aufweist.

  • Ein vollständiges Visa-Antragsformular (Hauptformular) der VR China (hier), ein höchstens 6 Monate altes farbiges Passbild des Antragstellers (48mm x 33mm), von vorne ohne Kopfbedeckung (aufzukleben auf das Antragsformular). Alle Felder sind wahrheitsgemäß und vollständig auszufüllen und zu unterschreiben. Wenn der Antragsteller einen chinesischen Namen besitzt, ist diesen auch bitte korrekt anzugeben.

  • Antragsteller für ein Touristenvisum müssen ihr Hin- und Rückflugticket, Hotelbuchung und Reiseplan vorlegen. Handelt es sich um eine Gruppenreise, so ist die Reisebestätigung und Reiseplan des Reisebüros vorzulegen.

  • Bei Anträgen auf Besuch von Verwandten oder Freunden ist eine schriftliche und unterschriebene Einladung der zu besuchenden Person nebst einer Kopie deren Personalausweises vorzulegen. Handelt es sich bei der zu besuchenden Person nicht um einen Staatsbürger der VR China, so ist deren längerfristig gültiges Visum oder gültiger Aufenthaltstitel nachzuweisen. Der Besuch muss innerhalb der Gültigkeitsfrist der Aufenthaltserlaubnis der zu besuchenden Person liegen.

  • Bei der Beantragung eines mehrfachen Visums zum Besuch von Verwandten durch ausländische Ehegatten oder Kinder der Auslandschinesen sind Kopien der betreffenden Heiratsurkunde, der Geburtsurkunde bzw. der Bestätigung des Verwandtschaftsverhältnisses sowie sonstige von der Behörde geforderte Unterlagen einzureichen.

  • In China (einschließlich Hongkong, Macau und Taiwan) geborene Auslandschinesen mit ausländischer Staatsangehörigkeit müssen bei der ersten Antragstellung eine Fotokopie ihres alten chinesischen Reisepasses vorlegen.

  • In China geborene Auslandschinesen mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die bereits früher ein Chinavisum erhalten hatten und nach Erhalt eines neuen Passes einen weiteren Visaantrag stellen, müssen eine Kopie des alten Reisepasses sowie des früheren Visums beilegen.

  • Nicht-EU-B&uumlrger aus Drittstaaten müssen eine innerhalb von 6 Monaten ausgestellte Meldebestätigung des deutschen Bürgeramtes (1 Original + 1 Kopie) einreichen und müssen eine noch mindestens 6 Monate gültige Aufenthaltserlaubnis in Deutschland vorlegen (1 Original + 1 Kopie).

  • Sollten die Namen auf dem neuen und dem alten Reisepass nicht übereinstimmen, so ist eine offizielle Bestätigung über die Namensänderung vorzulegen.

Neue Bestimmung über Passbild auf dem Visaantrag

Gemäß einer offiziellen Anweisung weisen wir alle Antragsteller auf die Anforderungen ans Passbild hin. Wir bitten alle Antragsteller, ein entsprechendes Passbild einzureichen. Visaanträge mit ungeeignetem Passbild werden nicht akzeptiert.

Antragsverfahren und Bearbeitungsdauer

  • Antragsverfahren: Der Antragsteller kann den Antrag persönlich stellen oder einen Dritten bzw. einen Reiseveranstalter damit beauftragen. Sollte die Botschaft oder das Generalkonsulat eine persönliche Vorsprache für notwendig erachten, so wird der Antragsteller gebeten, sich zu dieser in der diplomatischen Vertretung einzufinden.

  • Bearbeitungsdauer: Sie können unter unser 3 verschiedne Bearbeitungsdauer auswählen: 5 Werktagen, 10 Werktagen und über 15 Werktagen. Nach Auskunft von der Botschaft und den Generalkonsulaten werden zurzeit keine Express-Visa ausgestellt. Bitte beantragen Sie Ihre Einreisevisa rechtzeitig!

Visagebühren, Gültigkeitsdauer und Aufenthaltsfrist

  • Abgesehen von den im Visaantrag angeführten und von der Botschaft oder den Generalkonsulaten genehmigten Fällen beträgt die Gültigkeitsdauer für Visa mit ein- oder zweimaliger Einreise 3 Monate, die Aufenthaltsfrist 30 Tage.

  • Die Gültigkeitsdauer der Visa für die Einreise nach China sowie die Aufenthaltsfrist und Anzahl der möglichen Einreise werden von der Botschaft und den Generalkonsulaten nach Vorgabe der Gesetze und Bestimmungen der VR China festgelegt.

  • Ob und welchen Typ von Visa ausgestellt wird, entscheiden die Botschaft und Generalkonsulate nach Vorgabe der Gesetze und Bestimmungen der VR China.

Formulare runterladen

Gebühren

Staats-angehörigkeit Anzahl der Einreisen Gesamtgebühren(pro Person) (inkl. MwSt.)
Normal
Schengen-Staaten ein-/ zwei/ mehrmalig 125,45
USA ein-/ zwei/ mehrmalig 180,45
Kanada ein-/ zwei/ mehrmalig 145,45
Rumänien einmalig 155,45
zweimalig 175,45
mehrmalig 6 Monate 255,45
Andere Staaten einmalig 95,45
zweimalig 115,45
mehrmalig 6 Monate 135,45
mehrmalig 12 Monate 165,45

Anmerkungen:

(1)Visagebühren sind von der MwSt. ausgeschlossen und wurden von der Chinesische Botschaft/dem Generalkonsulat erhoben.

(2)Servicegebühren werden vom Visa Center erhoben.

(3)Die Gesamtgebühren setzen sich folgendermaßen zusammen: Visagebühr + Servicegebühr + MwSt. (Servicegebühr×Mehrwertsteuersatz).

(4)Die Gebühren für Antragsteller aus den Staaten außerhalb der Schengen-Staaten, der USA, Kanada und Rumänien können von den in der Übersicht ausgewiesenen Gebühren abweichen. Der zu zahlende Betrag wird Ihnen vom Visa Center mitgeteilt.

UNSERE BANKVERBINDUNG :

China Travel Service

COMMERZBANK FRANKFURT/M

KONTO 583 457 702

BLZ 500 400 00

OUR BANK ACCOUNT BY COMMERZBANK FRANKFURT

IBAN DE 36 50040000 0583457702/ SWIFTCODE:COBADEFF001